RICHTER-FOSSILIEN


Pliozän

Aktueller Stand März 2021.


Bestellungen

mit eMail an:  a.e.r.fossilien@t-online.de
oder mit Brief/Postkarte an:  Richter-Fossilien, Ifenstr. 8 1/2, D-86163 Augsburg
oder telefonisch: 0049(0)821-662988.

Wir haben keinen Warenkorb - Bestellweg also nur wie hier angegeben.
Beachten Sie bitte:  Mindestbestellwert 25 €.

Kleine Bilder anklicken, um  Vergrößerungen  zu sehen!
Click on the pictures for  larger images!
(Click the pic to see it big!)
Cliquez sur les fotos  pour enlarger!


 

Hyotissa sp.  Austern. Pliozän. Santa Rosalía, Baja California Sur/Mexiko. 2 Klappen ca. 4,5 – 5,5 cm.
Set mit 2 Klappen € 12.-


 

Arcicardium acardo (DESHAYES 1838) (? Arcicardium subacardo ANDRUSSOW, 1907). Muschel der Cardiidae. Unterpliozän. Halbinsel Kertsch, Krim/Ukraine (Russland-kontrolliert). Muschel mit aufgebrochenem Hohlraum, darin viele nadelige bis 2 cm lange Vivianit-Kristalle. Muschel ca. 8,5 x 7.5 cm, auf Gestein ca. 12 x 9 cm. Selten.
Einzelstück. € 75.-
Siehe auch Leitfossil.de: A. E. RICHTER (2019): Monatsfossilien/-mineralien Mai: Muscheln mit Vivianit-Kristallen aus Kertsch. - Online-Magazin Leitfossil.de; Monatsfossilien; 1.5.2019; 15 S., 30 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2019.


Xenophora infundibula BROCCHI, 1813.  Schnecken. Unterpliozän (Zanclean). Lucena del Puerto W Bonares, Provinz Huelva, Guadalquivir-Becken/SW-Spanien. Altfunde aus den 1980er Jahren; sehr große Exemplare. Basisdurchmesser 8,8 cm.  (Xeno Huelva 1)
Einzelstücke. Je € 28.-


Schizaster (Ova) cf. canaliferus (LAMARCK).  Irregulärer Seeigel. Unterpliozän ("Zanclian", Pliozän I). Cortijo del Maltés, Provinz Almería, Andalusien/Südspanien. Komplettes Gehäuse; 6,1 cm; vollkommen frei präpariert; rechtsseitige Fehlstelle.
Einzelstück. € 36.-


 

Aphelesia bipartita (BROCCHI, 1814).  Brachiopoden. Unterpliozän; Zancleano (Mergelsand-Fazies). Águilas, Provinz Murcia/Südspanien. Relativ seltene glattschalige Art der Rhynchonellacea mit mehr oder weniger tiefer Sinusbucht am Gehäusevorderrand und winzigem Stielloch. Set mit 2 Exemplaren (2 bis 2,3 cm) verschiedener Morphotypen sowie einem aufgeschliffenen hohlen Gehäuse, um die Cruren zu zeigen.
Je Set € 17.-


 

Echinolampas hoffmanni DESOR in Agassiz & Desor, 1847.  Irregulärer Seeigel. Unterpliozän („Zanclian“, Pliozän I). Mojonera, Prov. Almería, Andalusien/Südspanien. Auf wenig Gestein; Gehäuse maximal 8,5 cm;Apikal-System fehlt; oberseitig sandgestrahlt, unterseitig nicht frei.
Einzelstück. € 24.-


Glossus humanus (LINNÉ, 1758).  Doppelklappige Muschel. Unterpliozän („Zanclian“, Pliozän I). Cortijo de los Andújares, Provinz Almería, Andalusien/Südspanien. Besonderheit: Schale in Gips umgewandelt durch aus den unterlagernden Messin-Schichten aufgestiegene Lösungen; der Gips ist oft durch Sand-Ein- und Auflagerungen trübe; ca. 7,5 cm; allseitig frei.  (Glossus 2)  Sehr selten.
Einzelstück. € 58.-
Siehe auch Leitfossil.de (2003 und 2011):
„Cortijo de los Andújares/Andalusien (Pliozän)“(Andreas E. Richter; 2003; Fundstellen; 7 S., 5 Abb.). Online-Magazin Leitfossil.de, Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2004.
Glossus humanus – schön und unverkennbar  (Andreas E. Richter; 1.5.2012; Lehrreiches; 14 S., 21 Abb.). Online-Magazin Leitfossil.de, Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2012.


Glossus humanus (LINNÉ, 1758).  Doppelklappige Muschel. Unterpliozän („Zanclian“, Pliozän I). Cortijo de los Andújares, Provinz Almería, Andalusien/Südspanien. Besonderheit: Schale in Gips umgewandelt durch aus den unterlagernden Messin-Schichten aufgestiegene Lösungen; der Gips ist oft durch Sand-Ein- und Auflagerungen trübe; 5,3 cm; allseitig frei; größerer Schalen-Ausbrruch.  (Glossus 1)  Sehr selten.
Einzelstück. € 44.-
Siehe auch Leitfossil.de (2003 und 2011):
„Cortijo de los Andújares/Andalusien (Pliozän)“(Andreas E. Richter; 2003; Fundstellen; 7 S., 5 Abb.). Online-Magazin Leitfossil.de, Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2004.
Glossus humanus – schön und unverkennbar  (Andreas E. Richter; 1.5.2012; Lehrreiches; 14 S., 21 Abb.). Online-Magazin Leitfossil.de, Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2012.


 

Schizechinus serialis (POMEL, 1887).  Seeigel. Unterpliozän; Zanclian (Pliozän I). El Ejido, Provinz Almería, Andalusien/Südspanien. Komplettes Gehäuse, Durchmesser 5,5 cm; vollkommen frei präpariert. (SchiSer 2)
Einzelstücke. € 39.-


 

Echinolampas hoffmanni DESOR, 1847.  Seeigel. Unterpliozän: Zanclian (Pliozän I). Mojonera, Provinz Almería, Andalusien/Südspanien. Allseitig frei; sandgestrahlt; maximal 7,5 cm.
Einzelstück. € 24.-


 

Zaria cf. duplicata (LINNÉ). Meeres- Schnecken. Oberpliozän. „Java“. Besonderheit: Gehäuse chalcedonisiert.
Selten. Einzelstücke. Je € 14.-

Tibia 1 (links): 4,8 cm. Verkauft.
Tibia 2 (Mitte): 5 cm.
Tibia 3 (rechts): 5,3 cm.


 

Cabochons aus Korallenkalk.  Miozän. "Solo/Java". Querschliffe durch das Corallum mit schönen blumenartigen "Korallensternen"; Matrix hellgrau bis rötlich. Geschliffen und poliert; klassische ovale Cabochon-Form. Größe jeweile 2,4 x 1,7 cm.
Einzelstücke. Je € 13.-

CorJava 1

CorJava 3


 

„Paphia“ cf. amabilis (PHILLIPS)  (Art existiert noch). Muschel. Miozän/Pliozän. Java/Indonesien. Weißbeschalt (konzentrisch gerippt); im Wirbelbereich abgeschliffen, um den dunkelbraunen Chalcedonkern zu zeigen. 5,4 cm. (Paphia 1)
Einzelstück. Je € 12.-


 

Kieselholz-Scheiben aus vulkanischer Lagerstätte.  Pliozän; Genteng-Formation. Aus vulkanischen Decken der Provinz Banten, Westjava/Indonesien. Während lang anhaltender Vulkan-Ausbrüche wurden durch die immensen Ascheschüttungen große Waldflächen überdeckt, die Hölzer nachfolgend selektiv verkieselt. Die hier angebotenen Scheiben sind ganzrandig und sauber verarbeitet. Die Struktur-Erhaltung der indonesischen Hölzer ist ausgezeichnet. Einzelstücke.

Siehe auch Leitfossil.de: RICHTER, A. E. (2014): Neogenes Kieselholz mit Struktur-erhaltener "Rinde". - Online-Magazin Leitfossil.de; Lehrreiches; 1.2.2014; 15 S., 23 Abb. – Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2014.
Sowie: RICHTER, A. E. (2014): Kieselholz mit selektiver Mineralisation. Online-Magazin Leitfossil.de; Konglomerat; 3.2.2014; 3 S., 4 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2014.

Java 1: Maximal 12,3 cm. € 44.-

Java 3: Maximal 9,3 cm. Ganzrandige nahezu runde Scheibe. € 44.-

Java 4: Maximal 16,5 cm. € 44.-

Java 5: Maximal 12,7 cm. Zwei Stammzentren. Unsere letzte Scheibe aus einer extrem dünn geschnittenen Serie. – Dicke 4 mm. € 44.-

Für die Holz-Freaks haben wir noch einige Großaufnahmen beigefügt.


 

Tenagodus obtusus (SCHUMACHER, 1817). Schnecke der Siliquariidae, Cerithioidea. Nähe San Gimignano, Toskana/Italien. Sehr gut erhaltene Exemplare dieser bizarren unregelmäßig gewundenen Schnecke. Selten.
Einzelstücke. Je Euro 34.-

Tena 1: Mit Spitze und Mündung; 6 cm.

Tena 2: Mit Spitze; 5,1 cm.

Siehe auch Leitfossil.de: A. E. RICHTER (2006): Seltene pliozäne Schnecke aus der Toskana: Tenagodus. - Online-Magazin Leitfossil.de, Funde; 16.4.2006; 2 S., 3 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2006.


Holmesina floridana ROBERTSON, 1976.  Xenarthra („Edentata“), Pampatheriidae. Panzerplatten. Pliozän. Mulberry, Polk County, Florida/U.S.A. Polygonale komplett erhaltene Panzerplatten, ca. 4 – 4,4 xm.
Je € 10.-


 

Sinodia gigas (LAMAQRCK, 1818). Muschelklappe; auf Gestein, mit der Schnecke Nassarius (Sphaeronassa) mutabilis (LINNÉ, 1758). Oberpliozän; Piacenza (Sandfazies des „Astiano“). Klassische Lokalität: Monale bei Baldichieri Provinz Asti, Piemont/Nord-Italien. Einzelklappe; 11,2 cm; kleiner Ausbruch am Schalenrand; auf Gesteinssockel („Standstück“).
Einzelstück. € 58.-
Siehe auch Leitfossil.de: A. E. RICHTER (2016): Astiano mit Pasta und Vino. – Online-Magazin Leitfossil.de; Fundstellen; 2.8.9.5.2016; 66 S. 155 Abb. – Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2016.


 

Barbatia mytloides (BROCCHI, 1814). Muschelklappe. Oberpliozän; Piacenza (Sandfazies des „Astiano“). Monale bei Baldichieri Provinz Asti, Piemont/Nord-Italien. Einzelklappe (7,5 cm) auf Gestein ca. 10 x 8 cm.
Einzelstück. € 18.-
Siehe auch Leitfossil.de: A. E. RICHTER (2016): Astiano mit Pasta und Vino. – Online-Magazin Leitfossil.de; Fundstellen; 2.8.9.5.2016; 66 S. 155 Abb. – Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2016.


Glycimeris cf. violacescens (LAMARCK, 1819).  Muscheln; Schalen von subadulten Tieren. Pliozän; Piacenz (Astiano = Sandfazies). Chero-Fluss bei Badagnano, Provinz Piacenza, Emilia Romagna/Norditalien. Linke und rechte Klappen; 1,7 – 2,6 cm. Set mit je 8 Ex.
Je Set 6.-


Typhis horridus (BROCCHI, 1814).  Schnecken. Oberpliozän; Piacenziano (Sandfazies des „Astiano“). Bei San Donato S San Gimigniano, Toskana/Italien. Ca. 1,7 cm. (Typh) Selten.
Je € 14.-


Triplofusus giganteus (KIENER, 1840).  Schnecke; "Pleuroploca"; "Florida Horse Conch"; die rezente Form ist das Staatsfossil Floridas. Oberpliozän; Caloosahatchee Formation. Sarasota/Florida. Die Art tritt rezent im SE der USA und im NE von Mexiko auf und erreicht angeblich bis 60 cm Gehäusehöhe. Ca. 35 cm; Mündungsrand erhalten, Spitze auf etwa 1 cm ergänzt.
Einzelstück. € 88.-


 

Triplofusus giganteus (KIENER, 1840) (syn. Pleuroploca gigantea; Hors conch). Oberpliozän; Caloosahatchee Formation. La Belle bei Fort Myers, Florida/USA. Eine der größten bekannten Schneckenarten; sie tritt auch noch rezent im Westatlantik auf, u.a. in amerikanischen Gewässern. Höhe ca. 32 cm; Mündung mit kleinem Abschlag, Spitze abgerollt. Entsprechende Exemplare werden in den USA mit Preisen zwischen 300 und 400 US Dollars gehandelt.
Einzelstück. € 95.-


 

Busycon contrarium (CONRAD, 1840). Schnecke mit regulär linksgewundenem Gehäuse. Oberpliozän; Caloosahatchee Formation. La Belle b. Fort Meyers, Florida/USA. Ca. 18 cm; guterhaltene Mündunge und Spitzen.
Einzelstücke. Je € 58.-

Contra 1: Höhe ca. 20,5 cm.

Contra 2: Höhe ca. 22 cm.


 

Siderastrea dalli VAUGHAN, 1919. Korallen. Oberpliozän; Caloosahatchee Formation. La Belle bei Fort Myers, Florida/USA. Das Corallum dieser Art zeigt oft allseitig ausgebildete Polypare ( „Rollkorallen“ ) wie auch das angebotene Stück. Durchmesser 5 cm; allseitig gut erhalten.
Einzelstück. € 22.-
Siehe auch Leitfossil.de: A. E. RICHTER (2007): Ungewöhnliche Korallenformen – „Rollkorallen“ . – Online-Magazin Leitfossil.de; Lehrreiches; 12.2.2007; 5 S., 7 Abb. – Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2007.


 

Manicina areolata (LINNÉ, 1758). „Rosenkoralle“; Korallenstock. Oberpliozän (Caloosahatchee Formation). La Belle b. Fort Myers, Florida/USA. Kompletter Korallenstock; ca 15 x 12 x 8 cm.
Einzelstück. € 39.-


 

Mercenaria permagna CONRAD, 1838. Muschel mit Calcit-Kristallen zweier Generationen im Hohlraum. Oberpliozän; Nashua-/Caloosahatchee-Einheit. Berühmte Lokalität: Fort Drum Crystal Mine („Ruck's Pit“), Fort Drum, Okeechobee County, Florida/USA. Ca. 9 cm.
Einzelstück. € 34.-
Siehe auch Leitfossil.de: RICHTER, A. E. (2008): Monatsfossilien März: Calcit-Kristalle im Fossil: Floridas schönste Muscheln. - Online-Magazin-Leitfossil.de; Monatsfossilien ; 1.3. 2017 ; 11 S., 15 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2017.


 

Vasum horridum HEILPRIN, 1887.  Schnecke. Oberpliozän; Caloosahatchee Formation. La Belle östlich Fort Myers, Florida/U.S.A. 9,8 cm.
Einzelstück. € 29.-


Chicoreus brevifrons (LAMARCK, 1822).  Schnecke. Oberpliozän; Caloosahatchee Formation. Sarasota/Florida. Stark bestachelte Art. 1: 7 cm; 2: 6,7 cm; 3: 6,3 cm.
Einzelstücke. Je € 22.-


 

 

Juglans bergomensis (BALSAMO & CRIVELLI) MASSALONGO. Butternuss. Pliozän; Hauptkies-Serie. Tagebau Hambach, 3. Sohle; bei Jülich, Kölner Bucht/Nordrhein-Westfalen. Komplette Nüsse; Je ca. 3,6 cm. BergoHam: no. 1 – 2 – 3.
Einzelstücke. Je € 14.-


 

Encope micropora borealis CLARK, 1946. Scutellider Seeigel („Sanddollar“). Pliozän/Unterpleistozän; Mexiko (vermutlich Nord-Sonora). Durchmesser 8,8 cm.
Einzelstück. € 19.-
Siehe auch Leitfossil.de: A. E. RICHTER (2018): Scutellide Seeigel aus dem Neogen Mexikos. - Online-Magazin Leitfossil.de, Monatsfossilien; 1.4.2018; 9 S., 14 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2018.


Seitenanfang
Angebotsüberblick
Impressum